PM: Von Inklusion in Hessen keine Spur!


Anlässlich des 5. Jahrestages des Inkrafttretens der UN-Behindertenrechtskonvention in Deutschland am 27. März 2014 wendet sich die Gruppe InklusionsBeobachtung (GIB) Hessen erneut mit einem Appell an Politik und Öffentlichkeit und fordert endlich klare und zielgerichtete Taten zur Umsetzung des Menschenrechts auf inklusive Bildung in Hessen.

„Jedes Kind hat bereits seit Jahren einen völkerrechtlich verbindlichen Anspruch auf inklusive Beschulung. Was unter dem Namen vermeintlicher Inklusion in Hessen nun jedoch realisiert wird, sind schlechtere Bildungsbedingungen als es diese bisher bereits gab. Tatsächlich werden aktuell immer mehr Kinder mit Beeinträchtigungen immer weniger gut beschult weil immer schlechteren Bedingungen ausgesetzt und wird uns dieser Rückschritt auch noch als Fortschritt zu verkaufen versucht", so Birgit Koch, stellvertretende Vorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Hessen.

Weiterlesen: PM: Von Inklusion in Hessen keine Spur!


PM: Hessens Schülervertretung spricht nicht mit Hans-Jürgen Irmer


Die Debatte um den umstrittenen Abgeordneten des hessischen Landtages Hans-Jürgen Irmer findet kein Ende: Landesschülerrat fordert einstimmig einen neuen Gesprächspartner

Am vergangenen Wochenende tagte zum zweiten Mal in diesem Schuljahr der hessische Landesschülerrat in der Jugendherberge Wetzlar. Der Landesschülerrat konstituiert sich aus den Delegierten der Stadt- und Kreisschülerräte und stellt damit das höchste beschlussfassende Gremium der gesamten hessischen Schülerschaft dar.

Einstimmig wurde ein Initiativantrag zum Abgeordneten des hessischen Landtages und bildungspolitischen Sprecher der CDU-Fraktion Hans-Jürgen Irmer angenommen.

„Der Landesschülerrat verurteilt die rechtspopulistischen Aussagen des Landtagsabgeordneten Hans-Jürgen Irmer und stellt jegliche Korrespondenz mit dem aktuellen bildungspolitischen Sprecher der CDU-Fraktion im hessischen Landtag ein. Weiterhin fordern wir die CDU-Fraktion des hessischen Landtages auf, uns einen neuen Gesprächspartner zu benennen."

Weiterlesen: PM: Hessens Schülervertretung spricht nicht mit Hans-Jürgen Irmer


PM: Landesschülervertretung möchte die G8/G9 Debatte beenden


Hessens Schülervertretung schlägt Alternativmodell vor

Anfang dieser Woche veröffentlichte die Landesschülervertretung Hessen ein neues Konzept zur Gestaltung der gymnasialen Oberstufen in Hessen. Damit möchten die jungen Menschen ein Alternativmodell zu der sonst so starr diskutierten G8/G9 Debatte vorschlagen. Landesschulsprecher Armin Alizadeh erklärt dazu: „Mit unseren Ideen zur Oberstufenreform möchten wir zum Nachdenken über die bestehenden Strukturen anregen und echte Alternativen aufzeigen."

Weiterlesen: PM: Landesschülervertretung möchte die G8/G9 Debatte beenden


  • Aktuelles
  • Materialien
  • Links

Termine

09.05.2014 16:00 - 11.05.2014 16:00
3. Landesschülerrat